alter schnee auf frischen maulwurfshaufen – dampfend

installation/performance/station von elffriede.aufzeichnensysteme

alles ist am boden – man muss sich nur nach unten orientieren…
ins spielfeld geführt werden intermediale, elffriede-system-interne module (text, schrift, sprache, zeichnung / zeichnen, projektion, ton, ein moment des unvorhergesehenen und ein moment des bürokratischen), die durch die partizipative präsenz des systems neu beleuchtet und inszeniert werden. ohne anfang, ohne ende, fast beläufig entfaltet sich das minimalistische universum …

was “gott” und / oder die medien betrifft….
aufzeichnen-station, projektionsraum, medienwerkstatt, sprechstunde…
als mediales und medien-historisches, nämlich aufzeichnensystem, greift elffriede.aufzeichnensysteme das vorgegebene zitat auf und setzt sich als “kuratiert durch das göttliche system” ein als schnittstelle. d.h. praktisch: elffriede.aufzeichnensysteme erfasst fragen an das göttliche und verfasst antworten an das menschliche system.

was das iglu betrifft…
die alte hülle wurde verlassen und endgültig an den nagel gehängt. als raumsetzung und projektions-haut hat es eine raumerweiterung erfahren, mit grösserem fassungsvermögen, das offen ist und atmet – mit jedem luftzug, den die besucherinnen verursachen. der arbeits- u. projektionsraum darf betreten und erforscht werden.

was die frage der perfektion anbelangt, die durch das zitat aufgeworfen wurde…
“die beste katze der welt” ist auch nur ein grober, unbehauener holzklotz und steht in opposition zum “internationalen fehlerwesen”, eine kunstvolle serigraphie, die auch nur rumhängt.

zum ablauf: pro person kann eine frage an das göttliche system bei elffriede.aufzeichnensysteme handschriftlich auf einem gelben post-it-zettel eingegeben werden. fragen und antworten werden von elffriede.aufzeichnensysteme als mittlerin in die installation eingebaut.

ps was das göttliche system betrifft: man sollte seine erwartungen nicht zu hoch schrauben denn mit desillusionierung ist zu rechnen. auch vor wünschen an das göttliche system wird gewarnt….das göttliche system kocht auch nur mit wasser und manchmal verkocht es sich…für die antworten übernimmt elffriede.aufzeichnensysteme keine verantwortung

“don’t loose your marvel”* das spiel “don’t loose your marvel” (“verliere nicht deine murmel”) ist eine akustische installation aus einem, mit rostigen nägeln bestückten, treibholz, auf dem eine murmel derart balanciert wird, dass sie beim rollen über das holz und beim anschlag an die rostigen nägel töne erzeugt und so im gleichgewicht gehalten werden soll, dass sie nicht vom brett fällt. die installation möge von besucherinnen bespielt werden. es geht dabei um geschicklichkeit und gehör, also um die sinne.

*laut einem irischen sprichwort bedeutet “don’t loose your marvel” soviel wie “pass auf, dass du nicht verrückt wirst / bei klarem verstand bleibst” (mit dank für den hinweis an adam mc cartney).

elffriede.aufzeichnensysteme, 2014

foto: eva würdinger 2012

foto: eva würdinger 2012

This entry was posted in 2014 When too perfect..., Blog and tagged , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.