Tag-Archiv: Fernsehen

Hanoskop

David Moises bezieht sich auf eine Erfindung von Oswald A. Hanisch, die im „Magazin der Technik“ von 1970 beschrieben wird: ein ausgeklügeltes System von Lichtsignalen und rotierenden Spiegeln, das in der Lage sein soll dreidimensionale Biler zu erzeugen. Die Installtion von Moises ist eine zeitgenössische Interpretation dieser visionären, aber nie kommerziell genutzen Erfindung.

Posted in 2014 When too perfect... | Also tagged , , | Kommentare geschlossen

Experiment

Vier Sensoren messen die Helligkeit eines Fernsehbildschirmes, auf dem – stumm geschaltet – aktuelles Fernsehprogramm gezeigt wird. Die Sensoren steuern die Ausgabe eines synthetischh erzeugten Tones, wobei jeweils zwei Sensoren Fequenz und zwei die Lautstärke modulieren. „Mich hat interessiert, ob bei einen Film, wo Ton normalerweise die Handlung beschreibt, wenn dieser ersetzt wird durch einen […]

Posted in 2014 When too perfect..., Blog | Also tagged , , , | Kommentieren

Manifesto del Movimento Spaziale per la televisione

1952 verlas Lucio Fontana im italienischen Fernsehen das Manifest des „Movimento Spaziale“ (Manifest der Raumkunst): „Wir Vertreter einer raumbezogenen Kunst strahlen zum ersten Mal in der Welt durch das Fernsehen unsere neuen Kunstformen aus… Das Fernsehen ist ein von uns lange erwartetes künstlerisches Mittel, das unsere Konzeptionen integrieren wird… Es stimmt, daß die Kunst ewig […]

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Also tagged , | Kommentieren

„Is this some kind of machine that’s painful when it’s used?“

Fernsehen – dutzende Erfinder haben zu seiner technologischen Realisation beigetragen. Doch wer kennt den Namen des Mannes, der in den 20er Jahren den wesentlichen missing Link, der zu elektronischen Fernsehen führen sollte, beigetragen hat? Hier ein Fernsehberufratespiel aus den 50er Jahren, mit dem Erfinder zu Gast …. „I have got a secret“    

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Getagged | Kommentieren

Are YOU ready for Television?

Die Entdeckung, wie man Stimme in Echtzeit über Telegraphendrähte senden kann, triggerte sofort die Idee, dass man doch gewiss auch bald Bilder über Drähte schicken könne. Seit sich in der Allgemeinvorstellung Fernsehen als etwas technisch verwirklichbares verankert hatte, wurden dem Medium jede Menge utopische Kräfte zugesprochen – diese Werbung von Dumont (1944) fängt sie wunderbar […]

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Also tagged | Kommentieren

Schnee von gestern

Überall unterwegs fernsehen – lange vor dem Hype um Smartphone und Ubiquitous Computing, genauer seit 1982, ist das kein Problem – dank SEIKO TV-Watch. Bild: Guinness Buch der Rekorde 1984 Sollten Sie also bei Ihrem nächsten Besuch in Japan einen Herrn auf einer Parkbank sitzen sehen, einen Leichtkopfhörer aufgesetzt und auf die Uhr starrend, so […]

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Also tagged | Kommentieren

Das Zeitalter des Showbusiness

Ein Bekannter von mir, ein eifriger Student, kam am Tag vor einer wichtigen Prüfung abends in seine kleine Wohnung zurück und mußte festgtellen, daß seine einzige Lampe kaputtgegangen war und sich nicht reparieren ließ. Nach einem kurzen Anfall von Panik gelang es ihm, seinen Gleichmut ebenso wie seine Aussichten auf eine befriedigende Note wiederherzustellen: Er […]

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Getagged | Kommentieren

Fine delle Trasmissioni

Der Sendeschluss – die Einstimmung auf die fernsehlose Zeit bis zum naechsten Morgen – wurde meines Wissens nirgendwo so schön gezeigt wie bei der RAI in Italien. Diese Animation von Erberto Carboni wurde jeden Abend zwischen 1954 und 1986 gezeigt. Die Musik ist von Roberto Lupi (Titel: Harmonien vom Planeten Saturn). Auf Youtube (Kanal Canale […]

Posted in 2013 Den Kosmos fern sehen, Blog | Also tagged , | Kommentieren