Benhinderte Turing-Maschinen

Behinderte Turing-Maschinen. Kommentare von unten zu Oswald Wieners intellektuellem Ableismus Ann Cotten 2022/11/07 Ich bin ein Fan von Oswald Wiener, Die Verbesserung von Mitteleuropa schreibt mir aus der Seele, wenn irgendein Buch das tut. Da ich immer Distanz gehalten habe, kam es auch nie zu Konflikten mit dem charakterlich durchaus faschistoiden Guru der Introspektion; sein …

Was passiert beim Lesen?

多田佳那子Tada Kanako and Ann Cotten „Was passiert beim Lesen? Behinderte Turing-Machinen liefern Daten.“ Longue durée performance „What happens during reading?“ Tada and Cotten make use of their non-native reading practices to reflect on what components reading in general might consist of. „What happens during reading?“ is a question which might disturb any reader’s concentration, but …

coded poetry

Jörg Piringer: coded poetry vier generative elektronische textarbeiten, die den möglichkeitsraum von texten ausloten und die poesie bis an die kombinatorischen grenzen erweitern: * all poems – wenn die ausstellung 2 milliarden jahre dauern würde, könnte man alle kombinatorisch möglichen gedichte mit 13 zeichen länge hier lesen * four letter words – alle vierbuchstabigen englischen …

it feels like home

Interactive Live Simulation, Performative Virtual Sculpture, 2021 sound design: Alexander Martinz “It feels like home” is an online intervention that uses the synthetic space of the browser as a stage to unfold an interactive, performative and generative virtual experience. Experimenting with the notion of time during a pandemic and isolation, “It feels like home” reflects …

a point of no return

Martina Menegon: a point of no return Interactive Live Simulation, Performative Virtual Sculpture, 2022 An irreversible action, a point beyond control, impossible to stop, unavoidable, unpredictable. In “a point of no return”, a group of glitched digital selfies of the artist is forced, by algorithmic constraints, to continuously and helplessly be together and follow a …

untertagüberbau

Nikolaus Gansterer: untertagüberbau 3 channel HD video installation, stereo soundtrack, 16:03 min, 2017 sound: Martin Siewert „A chalk line crosses the screen, makes a loop and continues on its way. Start by selecting and framing a fragment, taking a sample and measuring. Then lead the studio materials (paper, chalk, water, glass), the found materials (wood, …

An der Tafel

2022 ist Oswald Wiener die programmatische Leitfigur für dieses Projekt. Der Schriftsteller/Kybernetiker/Sprachtheoretiker/Gastronom begriff seine Arbeit als eine Synthese aus Kognitionswissenschaften und künstlerisch-philosophischer Literatur. Aus Ansätzen und Bruchstücken linguistischer und kybernetischer Denkexperimente entwickelte Wiener ein Modell des durch die Kybernetik bewusstseinsveränderten Menschen. Für die Ausstellung An der Tafel treten Ann Cotten mitTada Kanako, Nikolaus Gansterer, Martina …

In The Kitchen

2021 bildet das Künstlerpaar Steina und Woody Vasulka die programmatische Leitfigur für dieses Projekt. Ihre prägenden Arbeiten als Videokunstpionier:innen und Begründer:innen des legendären New Yorker Kunst-Laboratoriums The Kitchen wirken ungebrochen in die zeitgenössische Medienkunst hinein. Für die Ausstellung In The Kitchen tritt die Klasse DIGITALE KUNST der Universität für angewandte Kunst Wien in Dialog mit …

Nigh

Evelyn Loschy Fotocollage, 35,5 x 62 cm, 2019 In ihrer Arbeit „NIGH“ untersucht die Künstlerin die Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche. Das Kunstwerk zeigt den Körper als emotionalen Resonanzraum, fragmentiert im psychischen Ausnahmezustand eines existentiellen Moments.

Me And My Selves

Evelyn Loschy Video, Found Footage, 9:42 min., bw, 4:3 PAL, Sound, 2014
 Ein Found Footage-Video in fünf Akten, basierend auf der ältesten Verfilmung des Romans „Die Geierwally“ von 1921. Einem schwarz-weiß Stummfilm von Ewald André Dupont mit Henny Porten in der Hauptrolle. Bereits 1875 erweckte Wilhelmine von Hillern in ihrem gleichnamigen Roman „Die Geierwally“ zum …

Entkoppelung

Evelyn Loschy Video, Stop-Motion, 1:24 min. (Loop), 4:3 PAL, bw, Sound, 2012 „Entkoppelung“, ein Stop-Motion-Video, zeigt die Künstlerin in Aktion mit den BHs ihrer Großmutter – ein Spiel wie ein Kampf, eine Entkoppelung von veralteten Denkschemata, die mittels des Sounds einer mechanischen Schreibmaschine in codierter Form hörbar sind. https://vimeo.com/104932673

Dämonische Leinwände I-III

Alexander Martinz gemeinsam mit Thomas Hörl & Peter Kozek „Alle großen Horrorgeschichten beginnen zu Hause und mitten im Herzen des Landes. Doch hat das 20. Jahrhundert die Vorstellung von Heimat mit einem widerlichen Makel befleckt, sodass ihre Bildwelt Unbehagen, wenn nicht gar Entsetzen auslöst. Eine solche Erkenntnis stellt für die Künstler die Grundlage für Dämonische …

Algorithmische Wiedergänger

Diese Ausstellung ist pandemiebedingt auf das Jahr 2021 verschoben worden. Der erste Ausstellungstag war der 7. Mai 2021. Im Jahr 2020 ist die Künstlerin, Filmemacherin, Weltreisende und experimentelle Dokumentaristin Ulrike Ottinger die künstlerische Leitfigur des Projekts. Ihr multidisziplinäres Werk steht visionär für ein radikales Que(e)rdenken. Drei Künstlerpositionen wurden eingeladen, in Dialog mit Ulrike Ottingers Arbeiten …

12_Das Raumschiff Erde: 07:00 – 08:00

Unsere Lage heute – Lichtverschmutzung,Versteppung. Ertrunkene Migranten im Mittelmeer. UN Klimakonferenz Paris 2015: Weltklimavertrag, 95 Staaten haben vorratifiziert, die Erderwärmung auf max 2 grad zu beschränken. Problem für Entwicklungsländer. Agenda 2030. https://en.wikipedia.org/wiki/Sustainable_Development_Goals Trump und Bolsonaro steigen aus. Amazonas Brandrodungen. Technologiepark Villach http://www.transparadiso.com/cms/index.php?id=34 Die Hoffnung der Proteste.

11_Wunschproduktion und Makro-Utopie: 06:00 – 07:00

Präsentation: Der Ruf gegen die Grenze www.transparadiso.com/cms/index.php?id=117 Festival der Regionen zum Thema „Soziale Wärme“. Video: https://www.dorftv.at/video/31737 Texte aus Workshops und historisch: Briefwechsel August Strindberg und Frida Uhl. Anknüpfend an Ruf gegen die Grenze: Projekte die Wunschproduktion als Methode verwenden. Siehe Anti-Ödipus. The 1st World Congress of the Missing Things: http://www.missingthings.org/ http://www.barbaraholub.com/1st-world-congress-of-the-missing-things.html Kongress in Baltimore: Baltimore …

10_Utopie, Heterotopie, konkrete Utopie: 05:00 – 06:00

Zuerst müsste man den Topos analysieren. Wie gehen vom antrhopologischen Ort zum Nicht-Ort. Die Übermoderne bringt Nicht-Orte hervor. Nichtorte 1: Marc Augé – Orte ohne Geschichte – Hotelketten, Durchgangswohnheime, Migrantenheime, Slums… – Durchreise. Michel de Certeau: Kein absoluter Gegensatz von Ort und Nichtort. Nichtort II: Robert Smithson: Wie transferiere ich ein Landart Projekt in den …

09_Darf Kunst eine Funktion haben? 04:00 – 05:00

BH: Trilogy on Migration – im Rahmen von Creating Common Grounds Wie wollen wir zusammen leben? Fragen an die Wand. Je suis arabe – ein Recht auf Poesie – aufgrund des Gedichts „La volonté de vivre“. Nur Fragmente sind übersetzt. Rezitation des Textes vor der Schwarzenbergkaserne wo die „Goldhaube“ erstmals gestestet worden war als Verteidigungssystem. …

08_Planen und soziale Programme: 03:00 – 04:00

Projekte des Planens. Das Recht auf Stadt offenbart sich als höhere Rechstform… auf das Wohngebiet und das Wohnen…. Recht nach mitwirkender Tätigkeit, … Recht auf Aneignung… Sozialer Wohnbau ist relativ neu. Schon früh ist ein Egalitätsprinzip entstanden, das Recht aller auf gleich schlechte/gute Bedingungnen. Vor Karl Marx gab es die Sozialutopisten, haben Prinzipien des sozialen …

07_Urban Practitioner 02:00 – 03:00

BH: Urban Practitioner: Engagement mit künstlerischen Strategien eine Stadtplaung zu betreiben hat sich nicht als so erfolgreich erwiesen. Im Gegenteil, der Diskurs hat nachgelassen. Vielleicht muss man dem im Theoretischen nachhelfen, es braucht ein Forschungsprojekt. Publikation: Planning Unplanned. Wenn ich in der Falle sitze verhalte ich mich wie ein Künstler. Antanas Mockus Antanas Mockus: Bürgermeister …

06_Stiller Aktivismus: 01:00 – 02:00

BH: Versuch einer performativen Einlage. Künstler als Risikoberater. Einführung, Vortrag anschliessend automatisiert. Stiller Aktivismus ist Kritik an künstlerischem Aktivismus – das Setting soll zwar beeinflussen, zuletzt soll aber jeder selber entscheiden. Eigenverantwortung zurückspielen. Nicht für andere handeln. Offener Prozess ohne Erwartungshaltung. Der Prozess ist so wichtig wie das Ergebnis. Stille Aktivierung. Die Erfahrung des Einzelnen …

05_Direkter Urbanismus: 00:00 – 01:00

KÖR Projekt zum Thema Place Making. Werner Fenz: Aber eigentlich will ich schon a Skulptur.“ http://www.transparadiso.com/cms/index.php?id=85&L=0%22 Liezen: 2009 Regionale, ziemlich schief gegangen. LZ ist bekannt als Einkaufszentrum. Altstadt- (bzw Dorf-) Kern ist ausgestorben. Idee Tangram Spiel aus Ton (war eher ein Missverständnis, wurde aber beibehalten). Spiel- Objekte sind Werkzeuge zur Kommunikation. Leute wollten kein Kunstprojekt, …

04_Direkter Urbanismus: 23:00 – 24:00

PR: Unser Hauptthema: DU als Verbindung zwischen Planung und sozialem Raum. Kontextuelles Handeln. Synthese zwischen Taktik und Strategie. Urbanes Handlen von Städteplaner/innen (historische Haltung von transparadiso) Ambulanter Urbanismus: Die Planung versagt permament und wir müssen gegensteuern. Direkter Urbanismums: Planung UND künstlerische Strategien. Zielsetzung bleibt offen. Zielgerichtetheit kann ein Problem sein. Definition in Open, 2007 NAI …

03_Planung und Handlung: 22:00 – 23:00

BH: Debatte: Vorträge oder Vorlesungen? PR: „Philosophische“ Grundlagen von unserem Arbeitseinsatz. Konflikt zwischen Planung und Handlung: Stadträumliches hat uns mehr interessiert als die Planung, aber wie kann man das zusammenbringen? Was verstehen wir unter Urbanismus? siehe Wikipedia: immer doppelt zu verstehen. sozialwissenschaftlich-deskriptiv und ästethisch-normativ. PR: die beiden Richtungen laufen parallel voneinander und es gibt keinen …

02_Black Mountain College und Lehre transparadiso: 21:00 – 22:00

PR: Ein Blick von der Seite der Kunst und Architektur, andere Aspekte muessen ausgelassen werden. My expertise is in knowing not to be an expert. Paolo Freire BH: Architekturstudium: Pragmatisches Verhalten einer Lehrsituation gegenüber haben wir begonnen zu hinterfragen. In der Kunst sagt niemand was zu tun ist – im Gegensatz zur Architektur. Wir versuchen …

01_Einführung und Buckminster Fuller: 20:00 – 21:00

1923 große Wendung: Konkurs der Firma, Tod der Tochter. BF steht wor dem Nichts und hinterfragt grundsätzliche Dinge des 20. Jh. BF beginnt Dinge zu entwicklen, die er für innovativ hält: Dynamaxon House, Dynamaxon Car: Der Begriff kommt zuerst. 1940 erste geodätische Kugel. Karriere. Kuppel wird weltweiter Erfolg. Biosphäre Expo 1967. Große Vortragstätigkeit bis 1982. …

Live Ticker 20:00 – 08:00

Es geht los … PA (=Paul Rajkovits) + BH (Barbara Holub). Das wird uns erwarten! Einführung und Buckminster Fuller: 20:00 – 21:00 Black Mountain College und Lehre transparadiso: 21:00 – 22:00 Planung und Handlung: 22:00 – 23:00 Direkter Urbanismus: 23:00 – 24:00 Direkter Urbanismus: 00:00 – 01:00 Stiller Aktivismus: 01:00 – 02:00 Urban Practitioner02:00 – …

Utopia or Oblivion

Im Jahr 2019 wird der Architekt, Konstrukteur, Visionär, Designer, Philosoph und Schriftsteller Buckminster Fuller (1895-1983) die künstlerische Leitfigur des Projekts sein. Er propagierte schon frühzeitig globale und kosmische Sichtweisen, wie in „Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde“. Seine in späteren Jahren entwickelten Methoden und technischen Konstruktionen versuchen Minimalprinzipien in den Bereichen der Technik fortzuentwickeln, um zur …

Steel, oscillating

Die Arbeit steel, oscillating beschäftigt sich mit der so genannten Knochenleitung, bei der die menschlichen Knochen als „Tonübermittler“ fungieren. Diese Technik der Knochenleitung wird in der Installation steel, oscillating eingesetzt, in der alltägliche, normalerweise als Baustoff eingesetzte stählerne Flacheisen als skulpturale Elemente in einen Raum integriert werden. Sie wirken auf den ersten Blick still und …

Mulberry

The firebombing of Tokyo in 1943 destroyed whole districts of the downtown area—over 25 percent of the city had been incinerated, and thousands upon thousands of city dwellers fled the city to take refuge in the barns and outbuildings of farm families in the villages and towns around the capital. Ono relates what at first …

Time Travel

Time Travel it’s a project, which introduces two inventions: the real-reality headset which leaves every type of virtual reality headset far behind and a time travel machine which lets its users travel to the future. A time traveler is rotating fast and at the same time hit her head on plastic transparent surfaces. These are …

Obey

Lonesome Hot Dudes vereint Postpunk, Noise und Saxofon. Zusammen mit Lina-Maria Gärtner (guit), Magdalena Elvira Gasser (dr) und Isabella Hollauf (sax) sind auch Reni Hofmüller (voc) und Eva Ursprung (bass) in der Band, beide Teilnehmerinnen an unserer Reihe VDM! „Obey“ ist das erste Video der Band, das “Murcamp” ist die Kulisse. Das friedliche Protestcamp (http://www.murcamp.at/) …

Make A Wish

Die Leitfigur für die siebente Ausgabe der Ausstellungsreihe Visionen der Medienkunst, in der historische programmatische Ideen aktuellen künstlerischen Haltungen zur Seite gestellt werden, ist die japanisch-amerikanische Fluxuskünstlerin Yoko Ono. Mit ihrem vielfältigen Werk als Musikerin, Filmemacherin, und Konzeptkünstlerin ist sie Pionierin einer (genre)grenzüberschreitenden, emanzipatorischen Kunstauffassung. In der Ausstellung „Make a Wish“ wird diese Haltung durch …

The Concept of Things

Homage à Yoko Ono von Andrea Sodomka. Auftragswerk für die Klanginstallation HOMAGES, 15 Years Austian Cultural Forum New York Reloaded 2107 und musikprotokoll 2017. „Yoko Ono ist für mich eine Gratwanderin zwischen Welten. Sowohl zwischen den Kunstsparten, als auch zwischen ihren Lebensrealitäten, ihrer Herkunft und ihrem Weitergehen bewegt sie sich mit sehr eigenständigen Vorstellungen und …

Richard Maxfield

Zitat aus „Ocean of Sound“, David Toop Wenn Richard Maxfield sich nicht 1969 das Leben genommen hätte und seine Stücke nich so schwer zu finden wären, dann wären unsere Vorstellungen über die Veränderungen und Öffnungen der Musik in den letzten 35 möglicherweise ganz anders. […] Er arbeitete mit Yoko Ono, und obwohl die meisten Rock-Kritiker …

Kleines Oramisches Wörterbuch

In ihrem Buch An Individual Note of Music, Sound and Electronics (PDF der Erstausgabe zum Download hier )  gibt Oram einen Einblick in ihre künstlerische Weltanschauung, und illustriert diese durch eigene Wortkreationen, von denen ich hier einige wiedergeben möchte: to muse „Als ich in meinem Wörterbuch nachsah ob die Worte MUSE, MUSIK und AMUSEMENT von …

Snow

Snow, ein Dokumentarfilm von Geoffrey Jones, im Auftrag der Englischen Eisenbahn. Der Film entstand im strengen Winter 1963 und zeigt den Kontrast vom Komfort der Fahrgästen und der Anstrengungen der Bahnarbeiter. siehe: https://en.wikipedia.org/wiki/Snow_(1963_film) Von Daphne Oram stammt der Soundtrack zum Film, eine hypnotische  Bearbeitung von „Teen Beat“  von Johnny Hawksworth.  

Congklak

Diese interaktive Installation entfremdet ein sehr bekanntes und neuntausend Jahre altes Brettspiel, genannt Congklak*. Dabei müssen Ressourcen, symbolisiert durch kleine Kugeln, Muscheln oder Samen verteilt werden, und dann schneller als vom Gegnerspieler in ein „Mutter“ Feld gebracht werden. Ich habe die Felder nun aber für diese Spielbrett Variation nicht parallel, wie üblich angeordnet, sondern entsprechend …

Kleine Motoren

Eine Solarzelle lädt einen Kondensator, der einen kleinen Vibrationsmotor für jeweils kurze Zeit betreibt. Dieser Motor ist an einem Zweig einer Pflanze befestigt. Ungefähr 20 dieser Apparaturen bewegen verschiedene Teile der Pflanze in unvorhersehbarer zeitlicher Abfolge, abhängig vom Lichteinfall von Sonnen- und Kunstlicht. Die Pflanze erscheint eigenartig personifiziert.Es gibt nicht wirklich etwas zu hören, oder …

Daphne Oram – Still Point

Hier noch ein „ernstes“ Werk von Daphne Oram. Sie schrieb es im Jahr 1949, neun Jahre bevor sie den BBC Radiophonic Workshop mitbegründete, im Alter von 29 Jahren. „Still Point“ ist eine radikale Neuerfindung: Ein Werk „für zwei Orchester“ – eine Kombination aus instrumentaler Musik und live gespielten Schallplattenspielern, also wohl das erste Werk der …