12_Das Raumschiff Erde: 07:00 – 08:00

Unsere Lage heute – Lichtverschmutzung,Versteppung. Ertrunkene Migranten im Mittelmeer. UN Klimakonferenz Paris 2015: Weltklimavertrag, 95 Staaten haben vorratifiziert, die Erderwärmung auf max 2 grad zu beschränken. Problem für Entwicklungsländer. Agenda 2030. https://en.wikipedia.org/wiki/Sustainable_Development_Goals Trump und Bolsonaro steigen aus. Amazonas Brandrodungen. Technologiepark Villach http://www.transparadiso.com/cms/index.php?id=34 Die Hoffnung der Proteste.

11_Wunschproduktion und Makro-Utopie: 06:00 – 07:00

Präsentation: Der Ruf gegen die Grenze www.transparadiso.com/cms/index.php?id=117 Festival der Regionen zum Thema „Soziale Wärme“. Video: https://www.dorftv.at/video/31737 Texte aus Workshops und historisch: Briefwechsel August Strindberg und Frida Uhl. Anknüpfend an Ruf gegen die Grenze: Projekte die Wunschproduktion als Methode verwenden. Siehe Anti-Ödipus. The 1st World Congress of the Missing Things: http://www.missingthings.org/ http://www.barbaraholub.com/1st-world-congress-of-the-missing-things.html Kongress in Baltimore: Baltimore […]

10_Utopie, Heterotopie, konkrete Utopie: 05:00 – 06:00

Zuerst müsste man den Topos analysieren. Wie gehen vom antrhopologischen Ort zum Nicht-Ort. Die Übermoderne bringt Nicht-Orte hervor. Nichtorte 1: Marc Augé – Orte ohne Geschichte – Hotelketten, Durchgangswohnheime, Migrantenheime, Slums… – Durchreise. Michel de Certeau: Kein absoluter Gegensatz von Ort und Nichtort. Nichtort II: Robert Smithson: Wie transferiere ich ein Landart Projekt in den […]

09_Darf Kunst eine Funktion haben? 04:00 – 05:00

BH: Trilogy on Migration – im Rahmen von Creating Common Grounds Wie wollen wir zusammen leben? Fragen an die Wand. Je suis arabe – ein Recht auf Poesie – aufgrund des Gedichts „La volonté de vivre“. Nur Fragmente sind übersetzt. Rezitation des Textes vor der Schwarzenbergkaserne wo die „Goldhaube“ erstmals gestestet worden war als Verteidigungssystem. […]

08_Planen und soziale Programme: 03:00 – 04:00

Projekte des Planens. Das Recht auf Stadt offenbart sich als höhere Rechstform… auf das Wohngebiet und das Wohnen…. Recht nach mitwirkender Tätigkeit, … Recht auf Aneignung… Sozialer Wohnbau ist relativ neu. Schon früh ist ein Egalitätsprinzip entstanden, das Recht aller auf gleich schlechte/gute Bedingungnen. Vor Karl Marx gab es die Sozialutopisten, haben Prinzipien des sozialen […]

07_Urban Practitioner 02:00 – 03:00

BH: Urban Practitioner: Engagement mit künstlerischen Strategien eine Stadtplaung zu betreiben hat sich nicht als so erfolgreich erwiesen. Im Gegenteil, der Diskurs hat nachgelassen. Vielleicht muss man dem im Theoretischen nachhelfen, es braucht ein Forschungsprojekt. Publikation: Planning Unplanned. Wenn ich in der Falle sitze verhalte ich mich wie ein Künstler. Antanas Mockus Antanas Mockus: Bürgermeister […]

06_Stiller Aktivismus: 01:00 – 02:00

BH: Versuch einer performativen Einlage. Künstler als Risikoberater. Einführung, Vortrag anschliessend automatisiert. Stiller Aktivismus ist Kritik an künstlerischem Aktivismus – das Setting soll zwar beeinflussen, zuletzt soll aber jeder selber entscheiden. Eigenverantwortung zurückspielen. Nicht für andere handeln. Offener Prozess ohne Erwartungshaltung. Der Prozess ist so wichtig wie das Ergebnis. Stille Aktivierung. Die Erfahrung des Einzelnen […]

05_Direkter Urbanismus: 00:00 – 01:00

KÖR Projekt zum Thema Place Making. Werner Fenz: Aber eigentlich will ich schon a Skulptur.“ http://www.transparadiso.com/cms/index.php?id=85&L=0%22 Liezen: 2009 Regionale, ziemlich schief gegangen. LZ ist bekannt als Einkaufszentrum. Altstadt- (bzw Dorf-) Kern ist ausgestorben. Idee Tangram Spiel aus Ton (war eher ein Missverständnis, wurde aber beibehalten). Spiel- Objekte sind Werkzeuge zur Kommunikation. Leute wollten kein Kunstprojekt, […]

04_Direkter Urbanismus: 23:00 – 24:00

PR: Unser Hauptthema: DU als Verbindung zwischen Planung und sozialem Raum. Kontextuelles Handeln. Synthese zwischen Taktik und Strategie. Urbanes Handlen von Städteplaner/innen (historische Haltung von transparadiso) Ambulanter Urbanismus: Die Planung versagt permament und wir müssen gegensteuern. Direkter Urbanismums: Planung UND künstlerische Strategien. Zielsetzung bleibt offen. Zielgerichtetheit kann ein Problem sein. Definition in Open, 2007 NAI […]

03_Planung und Handlung: 22:00 – 23:00

BH: Debatte: Vorträge oder Vorlesungen? PR: „Philosophische“ Grundlagen von unserem Arbeitseinsatz. Konflikt zwischen Planung und Handlung: Stadträumliches hat uns mehr interessiert als die Planung, aber wie kann man das zusammenbringen? Was verstehen wir unter Urbanismus? siehe Wikipedia: immer doppelt zu verstehen. sozialwissenschaftlich-deskriptiv und ästethisch-normativ. PR: die beiden Richtungen laufen parallel voneinander und es gibt keinen […]

02_Black Mountain College und Lehre transparadiso: 21:00 – 22:00

PR: Ein Blick von der Seite der Kunst und Architektur, andere Aspekte muessen ausgelassen werden. My expertise is in knowing not to be an expert. Paolo Freire BH: Architekturstudium: Pragmatisches Verhalten einer Lehrsituation gegenüber haben wir begonnen zu hinterfragen. In der Kunst sagt niemand was zu tun ist – im Gegensatz zur Architektur. Wir versuchen […]

01_Einführung und Buckminster Fuller: 20:00 – 21:00

1923 große Wendung: Konkurs der Firma, Tod der Tochter. BF steht wor dem Nichts und hinterfragt grundsätzliche Dinge des 20. Jh. BF beginnt Dinge zu entwicklen, die er für innovativ hält: Dynamaxon House, Dynamaxon Car: Der Begriff kommt zuerst. 1940 erste geodätische Kugel. Karriere. Kuppel wird weltweiter Erfolg. Biosphäre Expo 1967. Große Vortragstätigkeit bis 1982. […]

Live Ticker 20:00 – 08:00

Es geht los … PA (=Paul Rajkovits) + BH (Barbara Holub). Das wird uns erwarten! Einführung und Buckminster Fuller: 20:00 – 21:00 Black Mountain College und Lehre transparadiso: 21:00 – 22:00 Planung und Handlung: 22:00 – 23:00 Direkter Urbanismus: 23:00 – 24:00 Direkter Urbanismus: 00:00 – 01:00 Stiller Aktivismus: 01:00 – 02:00 Urban Practitioner02:00 – […]

Utopia or Oblivion

Im Jahr 2019 wird der Architekt, Konstrukteur, Visionär, Designer, Philosoph und Schriftsteller Buckminster Fuller (1895-1983) die künstlerische Leitfigur des Projekts sein. Er propagierte schon frühzeitig globale und kosmische Sichtweisen, wie in „Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde“. Seine in späteren Jahren entwickelten Methoden und technischen Konstruktionen versuchen Minimalprinzipien in den Bereichen der Technik fortzuentwickeln, um zur […]

Steel, oscillating

Die Arbeit steel, oscillating beschäftigt sich mit der so genannten Knochenleitung, bei der die menschlichen Knochen als „Tonübermittler“ fungieren. Diese Technik der Knochenleitung wird in der Installation steel, oscillating eingesetzt, in der alltägliche, normalerweise als Baustoff eingesetzte stählerne Flacheisen als skulpturale Elemente in einen Raum integriert werden. Sie wirken auf den ersten Blick still und […]

Mulberry

The firebombing of Tokyo in 1943 destroyed whole districts of the downtown area—over 25 percent of the city had been incinerated, and thousands upon thousands of city dwellers fled the city to take refuge in the barns and outbuildings of farm families in the villages and towns around the capital. Ono relates what at first […]

Time Travel

Time Travel it’s a project, which introduces two inventions: the real-reality headset which leaves every type of virtual reality headset far behind and a time travel machine which lets its users travel to the future. A time traveler is rotating fast and at the same time hit her head on plastic transparent surfaces. These are […]

Obey

Lonesome Hot Dudes vereint Postpunk, Noise und Saxofon. Zusammen mit Lina-Maria Gärtner (guit), Magdalena Elvira Gasser (dr) und Isabella Hollauf (sax) sind auch Reni Hofmüller (voc) und Eva Ursprung (bass) in der Band, beide Teilnehmerinnen an unserer Reihe VDM! „Obey“ ist das erste Video der Band, das “Murcamp” ist die Kulisse. Das friedliche Protestcamp (http://www.murcamp.at/) […]

Make A Wish

Die Leitfigur für die siebente Ausgabe der Ausstellungsreihe Visionen der Medienkunst, in der historische programmatische Ideen aktuellen künstlerischen Haltungen zur Seite gestellt werden, ist die japanisch-amerikanische Fluxuskünstlerin Yoko Ono. Mit ihrem vielfältigen Werk als Musikerin, Filmemacherin, und Konzeptkünstlerin ist sie Pionierin einer (genre)grenzüberschreitenden, emanzipatorischen Kunstauffassung. In der Ausstellung „Make a Wish“ wird diese Haltung durch […]

The Concept of Things

Homage à Yoko Ono von Andrea Sodomka. Auftragswerk für die Klanginstallation HOMAGES, 15 Years Austian Cultural Forum New York Reloaded 2107 und musikprotokoll 2017. „Yoko Ono ist für mich eine Gratwanderin zwischen Welten. Sowohl zwischen den Kunstsparten, als auch zwischen ihren Lebensrealitäten, ihrer Herkunft und ihrem Weitergehen bewegt sie sich mit sehr eigenständigen Vorstellungen und […]

Richard Maxfield

Zitat aus „Ocean of Sound“, David Toop Wenn Richard Maxfield sich nicht 1969 das Leben genommen hätte und seine Stücke nich so schwer zu finden wären, dann wären unsere Vorstellungen über die Veränderungen und Öffnungen der Musik in den letzten 35 möglicherweise ganz anders. […] Er arbeitete mit Yoko Ono, und obwohl die meisten Rock-Kritiker […]

Kleines Oramisches Wörterbuch

In ihrem Buch An Individual Note of Music, Sound and Electronics (PDF der Erstausgabe zum Download hier )  gibt Oram einen Einblick in ihre künstlerische Weltanschauung, und illustriert diese durch eigene Wortkreationen, von denen ich hier einige wiedergeben möchte: to muse „Als ich in meinem Wörterbuch nachsah ob die Worte MUSE, MUSIK und AMUSEMENT von […]

Snow

Snow, ein Dokumentarfilm von Geoffrey Jones, im Auftrag der Englischen Eisenbahn. Der Film entstand im strengen Winter 1963 und zeigt den Kontrast vom Komfort der Fahrgästen und der Anstrengungen der Bahnarbeiter. siehe: https://en.wikipedia.org/wiki/Snow_(1963_film) Von Daphne Oram stammt der Soundtrack zum Film, eine hypnotische  Bearbeitung von „Teen Beat“  von Johnny Hawksworth.  

Congklak

Diese interaktive Installation entfremdet ein sehr bekanntes und neuntausend Jahre altes Brettspiel, genannt Congklak*. Dabei müssen Ressourcen, symbolisiert durch kleine Kugeln, Muscheln oder Samen verteilt werden, und dann schneller als vom Gegnerspieler in ein „Mutter“ Feld gebracht werden. Ich habe die Felder nun aber für diese Spielbrett Variation nicht parallel, wie üblich angeordnet, sondern entsprechend […]

Kleine Motoren

Eine Solarzelle lädt einen Kondensator, der einen kleinen Vibrationsmotor für jeweils kurze Zeit betreibt. Dieser Motor ist an einem Zweig einer Pflanze befestigt. Ungefähr 20 dieser Apparaturen bewegen verschiedene Teile der Pflanze in unvorhersehbarer zeitlicher Abfolge, abhängig vom Lichteinfall von Sonnen- und Kunstlicht. Die Pflanze erscheint eigenartig personifiziert.Es gibt nicht wirklich etwas zu hören, oder […]

Daphne Oram – Still Point

Hier noch ein „ernstes“ Werk von Daphne Oram. Sie schrieb es im Jahr 1949, neun Jahre bevor sie den BBC Radiophonic Workshop mitbegründete, im Alter von 29 Jahren. „Still Point“ ist eine radikale Neuerfindung: Ein Werk „für zwei Orchester“ – eine Kombination aus instrumentaler Musik und live gespielten Schallplattenspielern, also wohl das erste Werk der […]

Perfect Impedances

Die Leitfigur für die sechste Ausgabe der Ausstellungsreihe Visionen der Medienkunst ist die britische Komponistin und Pionierin der elektronischen Musik DAPHNE ORAM. Oram ist Mitbegründerin des BBC Radiophonic Workshop und Erfinderin des ORAMICS Synthesizers. Liesl Ujvary, Tamara Wilhelm und Stefanie Wuschitz präsentieren dazu unterschiedliche Formate: Performance, Installation und Workshop. Ein Vortrag von Anna Steiden mit […]

RAX ein Video von Roberto Paci Dalò 2001

RAX Ein Film von Roberto Paci Dalò (2001) im Rahmen der Ausstellung Robert Adrian X, Kunsthalle Wien 2001-02 07:08 „So I … began to ask myself questions about what painting was … and began a series of formal paintings trying to reduce painting to its absolute surface. which was an argument at the time and […]

Eröffnungsperformance

Zur Eröffnung spielten ich und Reni Hofmüller zwei Soundperformances, die sich auf verschiedene Weise auf das Medium Radio bezogen. Ich habe im Raum vier UKW-Radioempfänger postiert und diese mit kleinen Sendern bespielt. Das Soundmaterial bezieht sich auf Projekte von Robert Adrian. Die Video Dokumentation zu Danube Connection diente mir als visuelle Partitur. Reni Hofmüller spürte […]

O.T.

Helumt Mark ist ein Künstler, der konzeptuell-inhaltlich und universell in verschiedenen Disziplinen und mit den verschiedensten Materialien arbeitet. Auch in seiner Zusammenstellung von bildnerischen und skulpturalen Werken für die Visionen der Medienkunst 5 tritt die konzeptionelle Ebene deutlich zutage. Was im künstlerischen Prozess als Malerei, bzw. Skulptur angelegt war, verwandelt sich im Endprodukt zum Kommentar […]

Resonating Sculpture II. Handarbeit

If you want to find the secrets of the universe, think in terms of energy, frequency and vibration. (Nikola Tesla, https://www.goodreads.com) Die erste Resonating Sculpture war die Umdeutung und temporäre Umwidmung der Skulptur Lichtschwert von Hartmut Skerbisch in eine Sende- und Empfangsantenne beim musikprotokoll 2012. Ich hatte mir das beim Vorbeiradeln immer schon gedacht, dass […]

Oft

Oft ist eine kinetische Skulptur von Robert Mathy, die sich dem Zeichensystem analoger Uhren bedient. 60 seriell angeordnete Uhrwerke mit leicht versetzten Zeigerstellungen bilden einen zusammenhängenden räumlichen Körper in Form einer Helix. Indem die Chronometer simultan gestartet werden, gerät die Helix in Bewegung. Die zur zweidimensionalen Betrachtung angelegten Grafikelemente der Uhrzeiger werden zum Gestaltungsmittel eines […]

Danube Connection

Zum Einstimmen ein Video: „Danube Connection“ war ein telematisches Live-Event, zwischen dem Freihaus Kunstlabor in Wien und dem Artpool Art Research Center in Budapest im September 1993. Organisation: ZERONET / Robert Adrian X. und ARTPOOL Teilnehmer/innen: Robert Adrian X, John Duncan, Franz Xaver, Mia Zabelka, Júlia & György Galántai, Paul Dutton, János Szirtes, Endre Szkárosi, […]

Problems are exciting, solutions are boring

Diesmal ist Robert Adrian die künstlerische Leitfigur unseres Projekts. Seinem Werk werden ausgewählte Arbeiten von drei zeitgenössischen KünstlerInnen gegenübergestellt: Helmut Mark, Reni Hofmüller, Robert Mathy. Wie immer werden die Arbeiten in den Räumen der Medienwerkstatt Wien installiert und ausgestellt. Eröffnung wird am 8. April 2016 sein, Öffnungszeiten der Ausstellung Freitag, Samstag und Montag 14 – […]

Hanoskop

David Moises bezieht sich auf eine Erfindung von Oswald A. Hanisch, die im „Magazin der Technik“ von 1970 beschrieben wird: ein ausgeklügeltes System von Lichtsignalen und rotierenden Spiegeln, das in der Lage sein soll dreidimensionale Biler zu erzeugen. Die Installtion von Moises ist eine zeitgenössische Interpretation dieser visionären, aber nie kommerziell genutzen Erfindung.

Trailer: In the Mirror of Maya Deren

Ein im österreichischen Dokumentarfilm unvergleichliches Künstlerporträt: Maya Deren. Die Regisseurin nähert sich hier der Filmemacherin in einer Art Gratwanderung, auf mehreren Wegen: Sie versteht es, die Aura, das Fiktive an der Figur Derens, die in ihren Arbeiten meist auch vor der Kamera stand, zu erhalten, verliert sich aber nicht in der Huldigung einer autonom agierenden […]

Eine andere Wirklichkeit

Die vierte Ausgabe der gemeinsam mit der Medienwerkstatt Wien realisierten Projektreihe Visionen der Medienkunst ist MAYA DEREN gewidmet. Ihre eigentümliche Filmsprache, die Kameraperspektiven und -bewegungen mit Tanz und Performance verknüpft, ihre Beschäftigung mit dem Ritual, dem haitianischen Vodoo – ihr Werk und Leben deuten bereits auf eine Grenzüberschreitung hin, die sich erst in der aktuellen […]