Kleine Motoren

Foto: Tamara Wilhelm

Eine Solarzelle lädt einen Kondensator, der einen kleinen Vibrationsmotor für jeweils kurze Zeit betreibt. Dieser Motor ist an einem Zweig einer Pflanze befestigt. Ungefähr 20 dieser Apparaturen bewegen verschiedene Teile der Pflanze in unvorhersehbarer zeitlicher Abfolge, abhängig vom Lichteinfall von Sonnen- und Kunstlicht. Die Pflanze erscheint eigenartig personifiziert.
Es gibt nicht wirklich etwas zu hören, oder doch?
Tamara Wilhelm

This entry was posted in 2017 Perfect Impedances and tagged . Bookmark the permalink. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback-URL.